FC Bayern – wohin geht die Reise nach der EM?

Veröffentlicht: 2. Juni 2012 in FC Bayern, Fußball
Schlagwörter:,

Das Desaster des Traumas dahaom wirkt immer noch unglaublich nach, man macht sich Sorgen um die Zukunft des FC Bayern.

Insbesondere dann, wenn man sich die bislang getätigten Neuverpflichtungen anschaut, nur Mitchell Weiser ist wirklich mal einer für die Zukunft, aber auch der wird mindestens ein Jahr lang in der 2. Mannschaft versauern, so wie Emre Can auch.

Es zeigt sich heute schon, dass der aktuelle Trainer kein zukunftsträchtiger ist, ich prophezeie dem Team einen sehr schwierigen Start in die neue Saison, denn die Bayern-Nationalspieler werden nicht als Europameister zurückkommen.

Was fehlt ist die von Hoeneß so oft angekündigte aber dann doch nicht geholte Granate, einer, der sofort einschlägt, die Mannschaft führt und weiterbringt, insbesondere international. So leicht wie dieses Jahr wird die Champions League in den kommenden Jahren nicht zu gewinnen sein.

Also Herr Nerlinger, machen sie endlich Schluss mit diesem Transfer-Flickwerk, Pizarro ist nett, Dzeko braucht kein Mensch, machen Sie ihren Job und lassen Sie es endlich mal krachen!

Advertisements
Kommentare
  1. fcbayernmuenchenfan sagt:

    Ich glaube, Luuk de Jong (http://fcbayernmuenchenfan.wordpress.com/2012/05/30/transfergefluster-luuk-de-jong/) und Matias Suarez (http://fcbayernmuenchenfan.wordpress.com/2012/05/31/transfergefluster-matias-suarez/) wären gute Stürmer, die auch langfristig dem FCB helfen könnten. Mitchell Weiser ist, glaube ich, erst in 4 bis 5 Jahren zu „gebrauchen“.

    • Beide wären auf jeden Fall eine erhebliche Verstärkung, nur befürchte ich leider, dass da andere Vereine schneller am Zuge sind.

      Mitchell Weiser wird es sicher schneller schaffen, sofern man ihn denn nur lässt bzw. entsprechend fordert. Da war von Gaal eindeutig der bessere Trainer, der mehr Risiko ging mit deutlich mehr Ertrag.

      • fcbayernmuenchenfan sagt:

        Ich glaube, dass der FC Bayern mittlerweile finanziell stark genug ist, um mit anderen Vereinen mithalten zu können. AUßerdem ist der FCB sehr attraktiv. In den letzten 3 Saisons hat der FCB zweimal im CL-Finale gestanden – so oft wie kein anderer Verein. Der FCB ist eine Topmannschaft und sehr attraktiv, zumal er trotz zwei titelloser Saisons immer noch die Nummer eins der drittbesten und am stärksten aufstrebensten Liga der Welt ist.

      • Ja, das sind sie, und das wird in Zukunft auch noch besser werden, spätestens wenn die Allianz Arena den Bayern alleine gehört bzw. schuldenfrei ist.

        Aber man muss das Geld auch ausgeben wollen und insbesondere beim Jahresgehalt mithalten wollen, absolute Top-Spieler verdienen leider zwischen 8 und 10 Mio. € im Jahr, und das muss man dann eben über 2 bis 3 Jahre zahlen wollen, da liegt das Gesamtgehalt alleine bei annähernd 30 Mio. € für einen Top-Akteur, ohne Ablöse.

      • fcbayernmuenchenfan sagt:

        Ja, die Regeln des financial fairplay und die schuldenfreie Allianzarena spielen dem FC Bayern gut in die Hände.
        Natürlich muss ein Star auch gut entlohnt werden, aber in den letzten Jahren sind die Gehälter beim FCB auch gestiegen. Ribery, Robben, Schweinsteiger, Lahm verdienen alle über 10 Millionen Euro jährlich. Die Bereitschaft, für gute Spieler auch tief in die Tasche zu greifen, ist also da.

      • Stimmt absolut und das geht auch genau in die richtige Richtung, schau´n mer mal, wer vor allem nach der EM noch zur Vertärkung des FC Bayern-Kaders für die kommende Saison beitragen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s