Co(de)source Q2/2011: Fans kaufen, Likes verkaufen

Veröffentlicht: 4. Juli 2011 in Internet

Von: TriPuls-eFactory [mailto:tripuls-efactory@tripuls.de]
Gesendet: Dienstag, 28. Juni 2011 17:17
Betreff: Co(de)source Q2/2011: Fans kaufen, Likes verkaufen

nl_impuls_01.gif
nl_impuls_06.gif
leer.gif Links+Bilder aktivieren: tripuls-efactory@tripuls.de ins Adressbuch aufnehmen
ostat.php?click=0-106-2-A0E2792DB10C211D605FA01AD1CF0DF3961D2D010000 Ausgabe Q2/2011

Exklusive Einblicke 4x pro Jahr
für unsere Agenturpartner

nl_impuls_04.gif
In dieser Ausgabe: Internet.einfach.erfolgreich
2011-05-header1.jpg 2011q2-header1.jpg 2011-05-header2.jpg
Chronologie eines
Hackerangriffs
nl_impuls_link.gif
Autopricing im Umfeld
von Amazon
nl_impuls_link.gif
Digital Asset Management
mit TYPO3
nl_impuls_link.gif
Sehr geehrter Herr Gaul,

der Irrsinn im Social Media Universum hat eine neue Stufe erreicht. Waren Agenturen kürzlich noch bestrebt,
mehr Follower, Favs und Retweets durch Gewinnspiele zu erzeugen, wird nun der gesamte Prozess dramatisch
abgekürzt: Fans werden einfach gekauft.

Fanslave heißt das Zauberwort. 500 Follower für den Twitter Account ab 35€, 200 Fans auf Facebook gibt’s schon für 49€.

Na bravo!

Social Media ist gut gedacht: Vernetzung, persönliche Empfehlungen und Interesseprofile können wirksame Tools im Kampf gegen den Information-Overflow sein.
Solche Dienste hingegen führen das Ganze ad absurdum.

Bleibt zu hoffen, dass Facebook&Co. die Umtriebe der
Fan-Verkäufer möglichst bald unterbinden.

Herzliche Grüße aus Marburg senden

Andreas Ditze und das TriPuls-eFactory-Team

Twitter Button
2011-05-left1.jpg
Dieser Server ist gehackt

Hackerangriff auf den Webshop:

  • xt:Commerce Webshop
  • Crack des Admin-frontends
  • Spam-Bot installiert
  • Hintertür zum System per Trojaner geöffnet
Chronologie eines Hackerangriffs
Hacker sind die Einbrecher des Internets. Sie knacken Server, stehlen Daten, versenden Spam und bleiben häufig unerkannt. Einem Angriff vor wenigen Tagen sind wir auf die Schliche gekommen.

Ein Hack zur Unzeit, eine Operation "am offenen Herzen" und knapp 15.000 unzustellbare Mails sind die Zutaten für
zwei bewegte Arbeitstage und unsere aktuelle Story.

Was einem Mittelständler im Web passieren kann, erfahren Sie aus erster Hand online auf
www.tripuls.de/impuls/hackerangriff

"Werbeagenturen lassen IT-Security gerne außen vor. Doch Obacht, der Image- und Geldverlust im Schadensfall ist imens."

Andreas Ditze, Geschäftsführer

2010q1_awd.gif
Andreas Ditze | Ihr Ansprechpartner zum Thema nl_impuls_link.gif
2011q2-left1.jpg
Autopricing bei Amazon

Dynamisches Pricing:

  • Preise werden je nach Kaufverhalten und Absatz geändert
  • Preise werden angepasst, wenn ein Wettbewerber Preise verändert
Autopricing im Umfeld von Amazon
Peter Lawrence rieb sich verwundert die Augen, als der Autor sein Buch "The Making of a Fly" im April auf Amazon.com sah.

Amazon wollte das Fachbuch für etwa $5.000 verkaufen. Und als sei dies nicht genug, erhöhte sich der Preis in den nächsten Tagen schrittweise auf über $23.000.000.
Was war geschehen?

Ein Buchhändler hatte sein Pricing statisch an Amazon gekoppelt. Sprich: Wenn Amazon $10 für ein Buch wollte, verlangte er $9,98. Der Plan funktionierte gut, bis ein weiterer Player auftauchte.

Die vollständige Story finden Sie im Web bei
www.michaeleisen.org/blog/?p=358

"Autopricing ist die nächste Stufe im Online-Sales. Der Kunde wundert sich, den Händler freuts. Wie es funktioniert, verraten wir im Acquisa-Interview und online."

Frank Gaul, Key Account Manager

2010q1_fwg.jpg
Frank Gaul | Ihr Ansprechpartner zum Thema nl_impuls_link.gif
2011-05-left2.jpg
Digital Asset mit TYPO3

Digital Asset Management von TriPuls:

  • verknüpft mit TYPO3
  • Open Source
  • schnelle Einführung
  • Schulung&Support
Digital Asset Management mit TYPO3
TriPuls bietet ab sofort eine Open-Source-Lösung zur Verwaltung von Bild- und Mediadaten an.

TriPuls Digital Asset Management

Wir setzen auf die erprobte Open-Source-Lösung ResourceSpace, die wir auf die Bedürfnisse des
deutschen Marktes angepasst haben.

Der Nutzen:

  • ein Datenpool für alle Medien, für alle Anwendungen
  • schnelles Finden von Bildern, Logos, Texten
  • Online-Bereitstellung der Daten für externe Partner
  • praxisnahe Arbeitsabläufe, bereits vorkonfiguriert
  • Einzigartig: die TriPuls DAM enthält bereits
    eine intelligente Online-Verknüpfung zu TYPO3

Wie’s funktioniert, zeigen wir online auf

"Der Projektalltag deckt es auf: Dateien liegen oftmals kreuz und quer – nur nicht dort, wo man sie benötigt. TriPuls DAM räumt auf und ist dabei keinesfalls oversized."

Oliver Pauly, Leiter Marketing

2010q1_op.gif
Oliver Pauly| Ihr Ansprechpartner zum Thema nl_impuls_link.gif
nl_impuls_03.gif
nl_impuls_07.gif
nl_impuls_06.gif
Über TriPuls:
TriPuls Consulting ist Sourcing-Partner für Kommunikations- und Werbeagenturen.
Websites, Onlineshops, Webservices, Hosting und Online-Marketing –
wir erbringen diese Leistungen aus einer Hand: in time, in scope, in budget
TriPuls bietet seinen Kunden auch die dazu gehörigen Dienstleistungen
wie Beratung, Konzeption und Implementierung an.
TriPuls zählt zu den Top200 Internetagenturen in Deutschland.

Mit besten Grüßen aus Marburg

Ihr TriPuls Team

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s