Web Miner Q4 / 2010: Clustern, tracken, loggen

Veröffentlicht: 29. November 2010 in Internet, TriPuls Media Innovations GmbH
Links+Bilder aktivieren: tripuls-efactory@tripuls.de ins Adressbuch aufnehmen
 

Ausgabe Q4/2010

Erfahren Sie 4x pro Jahr Neues rund um
E-Commerce, Marketwatch und Pricing.

In dieser Ausgabe: Internet.einfach.erfolgreich
Clustern, tracken, loggen
Newsletter im E-Commerce
Fremdwerber fischen
Kunden ab
E-Mailwerbung ohne
Zustimmung des Kunden

Kürzlich hatte ich eine Auseinandersetzung mit dem Datenschutzbeauftragen eines Kunden. Zankapfel war die Zwischenspeicherung persönlicher Daten auf einem Webserver bei der Neukunden-Registrierung.

Um die Konformität zum Datenschutz nicht zu verlieren,
sollte der Registrierungsprozess überarbeitet werden.
Die Mehrkosten beliefen sich auf einen vierstelligen Betrag.

Der DS-Beauftragte und ich waren uns einig, dass die geforderten Auflagen für den vorliegenden Fall widersinnig sind. Dennoch sollten sie umgesetzt werden, „ansonsten würden Abmahnungen durch den Wettbewerb drohen“, so der Datenschützer.

Mein Fazit: Unternehmen müssen ihre Kommunikation immer stärker personalisieren. Das gebietet der Wettbewerb, aber auch die Erwartungshaltung der Kunden. Dieser Realität sollte sich der Gesetzgeber stellen und die Spielregeln anpassen. Denn: Fallen wir im Wettbewerb zu weit zurück,
ist vielleicht am Ende niemand mehr da, der die ganzen Datenschützer bezahlen kann.
Politisch nicht korrekte Grüße senden Ihnen
Andreas Ditze und das TriPuls-eFactory-Team

 

Personalisierung muss sein

Deutsche Webshops 2010:
 

  • 40% haben eine schlecht findbare oder unvollständige Newsletter-anmeldung.
  • 85% fragen nicht die Interessen der Kunden ab.
Clustern, tracken, loggen: Newsletter im E-Commerce
 

Die Unternehmensberatung Deloitte fand kürzlich heraus, dass deutsche Konsumenten jeweils etwa 300 Euro für Weihnachtsgeschenke ausgeben wollen. Ein Viertel der Befragten gab außerdem an, dieses Jahr komplett im Web einzukaufen. Für den Handel steht es außer Frage: insbesondere die leicht zugängliche Bestandskundschaft muss motiviert werden.

Für diese Aufgabe hat sich E-Mailmarketing bewährt.
Der Kanal ist leistungsfähig, er wird jedoch nicht konsequent genutzt. Die Probleme muss man nicht lange suchen:
Allein 40% aller Webshops haben derzeit die Newsletter-anmeldung gut versteckt oder gar fehlerhaft eingebaut.

Besonders heikel ist der Umgang mit Kundenclustern und Tracking-Technologien.  So verzichten z.B. 85% aller Online-Händler auf die Erfassung von Interessen während der Newsletter-Anmeldung. Im Ergebnis erhalten alle Newsletter-Abonnenten denselben Inhalt – selbst wenn Sie sich für einzelne Produktgruppen überhaupt nicht interessieren.

Der Weg zum Kundencluster – mehr dazu auf:
www.tripuls.de/webminer/clustern-tracken-loggen

„Amazon hat herausgefunden, dass manche Leute zum schwarzen Handschuh noch eine Skimaske und einen billigen Baseballschläger brauchen. Echt wahr! 

Göran Bodenschatz, Projektmanager

 

Göran Bodenschatz | Ihr Ansprechpartner zum Thema
Wo sind die Kunden hin?

Neue Gesetzeslage:
 

  • seit 14.9.2010 dürfen Sie mit den Marken Ihrer Wettbewerber online werben.
  • Werbedruck allein im Bereich Finance um 300% gestiegen.
Fremdwerber fischen Kunden ab
 

Vor knapp zwei Monaten hat der Europäische Gerichtshof Fremdwerbung auf Google zugelassen. Unternehmen können seither mit den Markennamen der Konkurrenz werben.
Und sie machen davon Gebrauch!

Ein Beispiel aus der mittelständischen Industrie: Die Firma Auerswald baut seit 25 Jahren Telefonanlagen für Firmen und Privatleute. Die Marke ist gut eingeführt, die Qualität stimmt. Alles war gut – bis kürzlich die Werberegeln geändert wurden.

Wer heute nach „Auerswald“ auf Google sucht, findet die prominent platzierte Werbeanzeige einer Firma, die unübersehbar für Telefonanlagen eines anderen Herstellers Werbung macht. Die neue Wirklichkeit des Online-Marketings hat zugeschlagen.

Mehr zu Auerswald und dem Abfischen von Kunden: www.tripuls.de/impuls/fremdwerber-fischen-kunden

„Das Urteil des EuGH ist eine große Umwälzung im Online-Marketing. Wer die Chance zu Nutzen versteht, wird profitieren. Die Übrigen geben neu gewonnen Spielraum preis.“
Oliver Pauly, Leiter Marketing

 

Oliver Pauly | Ihr Ansprechpartner zum Thema
E-Mails an Bestandskunden
 

Urteil des OLG Thüringen:

  • Bestandskunden dürfen angemailt werden
  • Werbung muss zu den zuvor erwor-benen Produkten passen
  • Kunde muss Werbung wider-sprechen können
E-Mailwerbung ohne Zustimmung des Kunden
 

Der Versand von E-Mailwerbung ist einer klaren Regel unterworfen: Versenden darf nur, wem die Einwilligung des Empfängers vorliegt.

Die Einwilligung muss der Empfänger aktiv gegeben haben, zumindest wenn es sich um einen privaten Endkunden handelt.  Soweit so gut.

Das Thüringer OLG hat diese strikte Regelung nun etwas aufgeweicht. Die Richter legten fest, dass Endkunden auch ohne explizite Einverständniserklärung per E-Mail angeschrieben werden dürften – allerdings nur innerhalb enger Grenzen.

Was erlaubt ist und verboten bleibt, lesen Sie auf
www.tripuls.de/impuls/
email-werbung-ohne-zustimmung

„Die Juristen haben lange gebraucht, um zu erkennen, dass die Anti-Spam-Regeln im seriösen Geschäftsverkehr ein echtes Problem sind. Besser jetzt als nie.“ 

Andreas Ditze, Geschäftsführer

 

Andreas Ditze | Ihr Ansprechpartner zum Thema
Mit besten Grüßen aus Marburg 

Ihr TriPuls Team

———————————-
TriPuls Media Innovations GmbH
Im Rudert 2
D-35043 Marburg
www.tripuls.de
Fon: +49 (0) 6421 / 30 90 60
Fax: +49 (0) 6421 / 30 90 66

Geschäftsführer
Dipl.-Inform. (FH) Andreas Ditze, Dipl.-Inform. (FH) Henryk Liebezeit
Registergericht AG Marburg – HRB 2269
Ust-ID-Nr. DE204173443

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s