WM 2010 Deutschland : Argentinien

Veröffentlicht: 4. Juli 2010 in Fußball

Das hatte sich Diego Armando gestern sicher anders vorgestellt. Aber mit dem schnellsten Tor der WM haben die Deutschen nahtlos da weitergemacht, wo sie gegen die Engländer aufgehört haben. Und wieder war es Thomas Müller, der den Freistoß seines Clubkameraden Schweinsteiger eiskalt per Kopf ins argentinische Herz versenkte.

Man muss dieser jungen deutschen Mannschaft einfach ein Riesenkompliment machen. Sie ist taktisch, läuferisch und von Einsatz aller Spieler auf dem Platz bislang die herausragende Mannschaft bei diesem Turnier.

Maradona vermochte es nicht, nach dem frühen Gegentor eine taktische Umstellung zu vollziehen, die die Deutschen auch nur ansatzweise wirklich in nachhaltige Bedrängnis hätte bringen können. Insbesondere die argentinischen Stürmer taten in der Rückwätsbewegung einfach viel zu wenig, und so durfte sogar Arne „Sturmtank“ Friedrich auch mal einnetzen gegen wohl nicht nur am Ende fassungslose Argentinier.

Und wer gesehen hat, auf welchem Niveau sich Spanien aktuell bewegt, darf dem Halbfinale am kommenden Mittwoch doch eher gelassen entgegensehen. Löw hat als Trainer sehr viel richtig gemacht und in taktischer und kämperischer Hinsicht eine beeindruckende Einheit geschaffen. Respekt!

Advertisements
Kommentare
  1. nachrichten sagt:

    Wirklch sehr informativ! Werde aufjedenfall wieder kommen. Danke fuer den Beitrag.

    Gruss
    Andres

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s