WM 2010 – Ghana : Deutschland

Veröffentlicht: 24. Juni 2010 in Fußball

Mesut gut – alles gut. Dank einem klasse Schuss unseres Bremer Mittelfeldtalents haben die Teutonen doch noch den Einzug ins Achtelfinale geschafft.

Das Spiel an sich war allerdings ein ziemlicher Krampf, der nur durch die zunehmende Spannung etwas gelindert wurde. Prinz „Ich bin Jogis Liebling“ war mal wieder kaum zu sehen und wenn dann meist unter seinen Möglichkeiten, und auch der Rest der Mannschaft wirkte sehr verkrampft, von Schweinsteiger und Friedrich einmal abgesehen, die als einzige in der Lage waren Normalform und mehr abzurufen.

Und nun also die Engländer, unser liebster Gegner in solchen K.O.-Spielen, the Krauts again heißt es am Sonntag um 16 Uhr für Rooney & Co. Germany ist die personifizierte Versagensangst für die Briten, und wenn Gott das Elfneterschießen erfunden hat, dann um die Engländer gegen Deutschland – same procedure as every 4 years – gnadenlos scheitern zu sehen.

Wie sagte weiland Gary Lineker so treffend: Fußball ist ein Spiel, in dem 22 Mann 90 Minuten hinter dem Ball her rennen, und am Ende gewinnt Deutschland.

Solange Lukas P. nicht zum Elfer antritt, haben die Briten ab kommenden Montag wohl Urlaub.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s